Naturnaher Main bei Wiesen. Foto: A. Hub

Naturnaher Main bei Wiesen. Foto: A. Hub

Idee

Der Sieben-Flüsse-Wanderweg wurde 2014/2015 zusammen mit den Wandervereinen vor Ort als gemeinsames Leader-Kooperations-Projekt von 26 Städten und Gemeinden aus vier Landkreisen im Rahmen des Flussparadieses Franken umgesetzt. Das Ziel: bereits bestehenden Fernwanderrouten nutzen und durch gezielte Lückenschlüsse die drei rund um Bamberg liegenden Naturparke “Haßberge”, “Steigerwald” und “Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst” miteinander verbinden. Dabei auf die zahlreichen Kultur- und Naturschätze sowie die vielen regionalen Spezialitäten entlang der Route aufmerksam machen und die Bedeutung des Wanderns und des Wandertourismus in der Region stärken.

Chronologie

Am 10.12.2009 fand auf Einladung des Flussparadieses Franken ein erstes Treffen von Wandervereinen, Naturparkverwaltungen und Touristikern im Landratsamt Bamberg statt. Nächster Schritt war eine mit Leader-Mittel gefördertes Vorkonzept. Damit wurde der genaue Wegeverlauf mit den Städten und Gemeinden, den Wandervereinen  sowie den Forstverwaltungen und Naturschutzbehörden abgestimmt. Am 9.10.2013 konnte der Leader-Förderbescheid für die Umsetzung des Wanderweges in Bamberg überreicht werden. Im Jahr 2014 haben die kooperierenden Wandervereine die Erstmarkierung der Hauptroute durchgeführt. 2015 wurden das Wegweiserkataster sowie Material für die Öffentlichkeitsarbeit (Internetseite, Faltblatt) erstellt. Mit der Aufstellung der Wegweiser und der Markierung von Verbindungswegen ist die Umsetzung des Sieben-Flüsse-Wanderweges im Herbst 2015 erfolgreich abgeschlossen worden.

Sachbericht Leader-Projekt Sieben-Flüsse-Wanderweg 2015

Wegweiserkataster

Wanderwegweiser in Hallerndorf. Foto: FSV Ortsgruppe Hallerndorf.

Abschlussbericht zum Wegweisekataster für den Sieben-Flüsse-Wanderweg 2015, Alexander Krämer WWL

Neue Wanderwegweiser für den Sieben-Flüsse-Weg wurden 2015 vor allem im Bereich des Regnitztales aufgestellt. Entlang des Steigerwald-Panoramaweges, Rande der Haßberge und im Obermaintal wurde mit ergänzenden Wegweisern die Anbindung der Ortsmitten erreicht. Im Landkreise Lichtenfels ist die Route in das landkreisweite Wanderleitsystem integriert.

Beschilderungspläne

Pfosten setzen für die Markierung des Sieben-Flüsse-Wanderweges. Foto: 5-Sterne-Gemeinden

Die Beschilderungspläne zeigen Standort und Inhalt der Wegweiser entlang des Sieben-Flüsse-Weges. Die Aufstellung der Wegweiser erfolgte durch die Wandervereine und Bauhöfe der Gemeinden.

Beschilderungsplan FSV 16.06.2015

Beschilderungsplan HBV 16.06.2015

Beschilderungsplan Rennsteigverein 16.06.2015

Beschilderungsplan Steigerwaldklub 16.06.2015

Markierung

Markierung des Sieben-Flüsse-Wanderweges. Foto: Rennsteigverein Bamberg e. V.

Das Markierungszeichen des Sieben-Flüsse-Wanderweges entlang der Route ist eine blaue Sieben mit zwei geschwungenen Querstrichen auf weißem Grund. Es symbolisiert die sieben Flüsse, die auf der Route überquert werden.

Markiert wird mit Aufklebern, PVC-Täfelchen (2 mm) oder in Schablonentechnik nach den Vorgaben des Deutschen Wanderverbandes “auf Sicht”, in beide Richtungen und synchron mit parallel verlaufenden Wanderwegen.