15.04.18 Am Albrand zum hl. Georg: von Eggolsheim zum Senftenberg

Am Sonntag, den 15. April 2018, geht es von Weigelshofen über Gunzendorf hoch auf den Senftenberg. Immer im Blick: der markant am Rande des Regnitztals liegende Schießberg. In Drosendorf a. Eggerbach trifft der Sieben-Flüsse-Wanderweg mit dem Westlichen Albrandweg zusammen und führt durch die offene Landschaft nach Gunzendorf. Das letzte Stück führt dann steil zum Senftenberg hinauf und damit mitten hinein in den blühenden Jura. Von der Mauer, welche die Georgskapelle auf dem Senftenberg umgibt, schweift der Blick über die Fränkische Schweiz und das Regnitztal. Am Ende der Tour ist eine Einkehr auf dem Senftenbergkeller geplant.

Termin: Sonntag, 15. April 2018
Treffpunkt: 14:00 Uhr, Gasthaus Pfister, Weigelshofen
Ankunft: ca. 17:30 Uhr am Senftenbergkeller bei Gunzendorf
Länge: knapp 8 km bis zum Senftenberg
Wanderführer: Thomas Berbalk und Fritz Sitzmann, Fränkischer-Schweiz Verein e. V. Ortsgruppe Eggolsheim

Besonderheit der Tour: Vorstellung des „Blühenden Jura“ durch Christine Hilker vom Landschaftspflegeverband Bamberg e. V.

Festes Schuhwerk wird empfohlen! Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Der Weg ist für Kinderwagen geeignet. Steiler Anstieg am Senftenberg.

An- und Abreise: Private Anreise wird empfohlen. Bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften.
ÖPNV-Anschluss: Der in Altendorf liegende Bahnhof Buttenheim kann über Dreuschendorf auf einem 5 km langen Verbindungsweg entlang des Deichselbaches/Schoppenbaches erreichet werden.

Einkehrmöglichkeiten: Weigelshofen, Senftenberg, Buttenheim

Titelbild: Blühende Obstbäume bei Weigelshofen. Foto: Andreas Hub