28.10.18 Herbstliche Wälder, Kirchen und Hügelgräber in der Fränkischen Toskana

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 führt die nächste Etappe des Sieben-Flüsse-Wanderweges von Strullendorf über Roßdorf am Forst nach Litzendorf. Gleich zu Beginn fasziniert der Hauptsmoorwald mit seiner Naturvielfalt. Vorbei an den frühkeltischen Hügelgräbern bei Geisfeld geht es auf befestigten Flurwegen nach Litzendorf mit seiner barocken Kirche St. Wenzeslaus, die nach Plänen des Baumeisters Johann Dientzenhofer errichtet wurde und dieses Jahr 300-jähriges Jubiläum feiert. Am Ende der Tour ist eine Einkehr in Litzendorf geplant.

Termin: Sonntag, 28. Oktober 2018
Treffpunkt: 13 Uhr, Bahnhof Strullendorf (Zeitumstellung auf Winterzeit in der Nacht von Samstag auf Sonntag !)
Ankunft: ca. 17 Uhr in Litzendorf
Länge: die gesamte Strecke beträgt knapp 12 km
Wanderführer: Bürgermeister Wolfgang Desel

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Festes Schuhwerk wird empfohlen! Bitte denken Sie daran, Getränke mitzunehmen. Der Weg ist für Kinderwagen geeignet.

An- und Abreise: Bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften. ÖPNV-Anschluss: Anreise mit der S-Bahn zum Bahnhof Strullendorf mit stündlicher Verbindung. Abreise mit Bus 970 ab Litzendorf Richtung Bamberg Bahnhof um 17:35 Uhr.

Einkehrmöglichkeiten: Strullendorf, Roßdorf a. Forst, Geisfeld, Litzendorf

Titelbild: Die Kirche St. Wenzeslaus in Litzendorf, Foto: Andreas Hub